Rundbrief Aktion Plaggenhütte

Herbert Oymann

Ortsvorsteher Bönninghardt 

Ginsterweg 10, 46519 Alpen

Telefon: 02802-5748 , e-Mail: h.oymann@web.

Alpen-Bönninghardt, 18. Februar 2024 

 

Rundbrief: Aktion Plaggenhütte

Liebe PlaggenhütteInteressierte Bönninghardterinnen und Bönninghardter,

ein trauriges Bild, der Zustand unseres kleinen, aber feinen geschichtsträchtigen Museums. Die Entstehung unserer Bönninghardt geht einher mit der Plaggenhütte. Da stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, den Abbau und Aufbau mal wieder in Angriff zu nehmen. 

Als Ortsvorsteher meine ich, „unbedingt JA!“

Ich möchte Euch zu einem Treffen, quasi als Vorgespräch, am Samstag, 02. März um 11.30 Uhr an der Plaggenhütte herzlichst einladen. 

Vorweg möchte ich sagen, dass unsere Bönninghardt immer häufiger von Wanderfreund*inn besucht wird, die unseren Wald durchlaufen und an der Plaggenhütte halt und Rast machen. Anfragen erhält die Gemeindeverwaltung immer wieder, mit steigender Tendenz. Erfreulich dabei ist, dass wir auch kleine Spenden in unserer dort angebrachten Spardose finden.

In Gesprächen habe ich schon häufiger gefragt, wie können wir unsere Bönninghardt attraktiv, besser noch attraktiver machen? Darüber möchte ich kurz einige Infos geben.Fahrradweg – Winnenthaler Str, Mountainbiker-Trail, Kennzeichnung Wanderwege Wald etc.

Noch eine Anmerkung zum Start der Erneuerung „Plaggenhütte“. Ende März ist Schluss mit Sträucher schneiden. Also müssen wir Ginster (für die Dachpüppchen) vorher einsammeln. Wer kann Hinweise geben, wo Ginstersträucher stehen?

Mit besten Grüßen von mir, freue ich mich auf eine gute Resonanz

Herbert Oymann

Ortsvorsteher Bönninghardt –

Aufgrund der gemeldeten Wetterlage „Martins – Event“ abgesagt

Absage 06. Bönninghardter-Martinsevent, Samstag, 04.11.

Wegen der schlechten Wetterprognose mit Dauerregen und Windstärken bis zu 60 km/h hat sich der Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum dazu entschlossen, die Veranstaltung, wenn auch kurzfristig, abzusagen. Die Verletzungsgefahr durch möglicherweise umherfliegende Teile von Pavillons oder anderen Gegenständen ist da kaum oder nicht zu verhindern. Aufgeschoben bedeutet aber nicht aufgehoben und im nächsten Jahr wird dann das 6. Martinsevent stattfinden. Anders als geplant wird Frau Brigitte Kellerbach ihr Waldbüdchen in der nächsten Woche vom 07.11. bis einschließlich Sonntag, den 12.11. geöffnet halten. Danach sind das Waldbüdchen und auch die Toilettenanlage bis März 2024 geschlossen. Der Förderverein weist noch einmal auf die Informationsveranstaltung und dem Bürgertreff am Mittwoch 08.11. um 19.30 Uhr für Vereine und interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Gaststätte Thiesen-Eickschen hin.

Rundbrief

Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum – 46519 Alpen

Rundbrief an die Vereinsmitglieder

unseres Bönninghardter Fördervereins für Naturschutz und Brauchtum, an alle anderen Bönninghardter Vereine,

und an alle Bürgerinnen und Bürger der Bönninghardt

Alpen, den 24. Oktober 2023

Einladung zu einem offenen Bönninghardter Informationsaustausch, gerne auch Bürgertreff genannt, am 08. November 2023 bei Thiesen-Eickschen.

Beginn 19.30 Uhr, Ende max. 22.00 Uhr

Liebe Vereinsvorstände, liebe Bönninghardterinnen und Bönninghardter,

in der letzten Zeit, insbesondere in diesem Jahr 2023, haben sich unsere Mitglieds- vereine, viele Bürgerinnen und Bürger und Stimmen aus anderen Bönninghardter Vereinen dahingehend geäußert und uns gefragt:

Warum gibt es auf der HEI kein Dorffest und schon gar kein Bönninghardter Waldfest mehr? Waldfest war doch immer ein Highlight, immer gut durch organisiert und wir durften viele Heier und Gäste aus Nah und Fern begrüßen.

Ja, das stimmt, es waren jahrelang immer wunderschöne und unbeschwerte Stunden für unsere „HEI“ und unseren Gästen aus nah und fern, die immer gerne zur HEI gekommen sind.

Doch zuletzt und das mit zunehmender Steigerung mussten wir erleben, wie Chaoten und andere Störenfriede von auswärts mit Gewaltexzessen unser friedliches Waldfest zu Nichte machten. Das ist sicherlich noch bei vielen von uns in Erinnerung geblieben.

Die Sicherheitsauflagen der Ordnungsbehörden waren, auch zu unserem eigenen Schutz, mehr als berechtigt. Nur auf Dauer konnten wir uns ein privates Security-Personenschutzunternehmen finanziell gar nicht mehr stemmen.

Nichtsdestotrotz wollen wir auf Grund der vielen positiven Nachfragen einen Neustart in 2024 wagen. Ein besonderer Anlass und besondere Motivation ist dafür in 2024 auch, dass unser Gemeinde Alpen im kommenden Jahr 950 Jahre alt wird. Das soll nicht nur in Alpen, sondern in allen Ortsteilen von Alpen gebührend gefeiert werden.

Dem wollen wir uns nicht verschließen. Die Gemeinde hat für alle Veranstaltungen im Rahmen der 950-Jahr-Feier einen sog.“ finanziellen Feiertopf“ eingerichtet und wir können daraus Gelder beanspruchen.

Es geht nun um sechs wichtige Grundsatzfragen, die wir als Förderverein allen unseren Mitgliedern, aber auch Nicht-Mitgliedsvereinen und alle interessierten Bönninghardter-/innen stellen und an diesem Abend abklären wollen:

• Wollen wir das überhaupt, ein Fest auf dem Waldspielplatz?

• Welche Vereine, Vereinigungen, Einzelpersonen sind bereit mitzuwirken?

• Welches Motto und wie soll die Veranstaltung namentlich genannt sein?

• Wollen wir für die Organisation und Durchführung an diesem Abend eine Projekt/Steuerungsgruppe gründen?

• Welcher Termin? Da stehen zwei Vorschläge im Raum: Samstag, 15.06. oder alternativ 10.08.2024.

• Wie kann ein eventueller geldlicher Überschuss gerecht an die Akteure (Vereine, Helfer) ausgeschüttet werden.

Wir werden quasi als „Kick-off“ mit einem kleinen Video-Film über die Hei beginnen, den vier „jungstudierende Damen“ vor ca. fünf Jahren im Rahmen ihrer Projektarbeit hier „op de Hei“ gedreht haben.

Dieser Informationsaustausch mit den genannten Fragestellungen kann für uns alle Inspiration sein, unsere Bönninghardt im dörflichen Leben und im Zusammenhalt zu stärken und weiter voran zu bringen.

Euer Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum freut sich auf Euer kommen, auf eine lebendige, kreative Diskussion und auf ein Ergebnis, das uns alle erfreut.

gez. der Vorstand

Alexander Kröll Herbert Oymann Werner Wollschläger

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender Geschäftsführer

Roland Jordan

Kassierer

6. Martins-Event auf dem Bönninghardter Waldspielplatz am 4.11.2023 ab 16 Uhr

Stimmungsvoll und vorweihnachtlich wird es wieder werden, das 6. Heier-Martins-Event für Kinder und Erwachsene. Besinnung, zur Ruhe kommen, Einstimmung auf die vorweihnachtliche Zeit ist der Hintersinn dieses Events, das kein Event von blendendem Glitzer und Kommerz sein wird, denn schön und „schnuckelig“ soll es daher gehen. Dieser Samstag am Waldbüdchen bei Brigitte Kellerbach, mit Wallnüssen knacken, beste Bönninghardter Kastanien schälen, Heißer Kakao- und Glühweinverzehr, soll ein entspannter Nachmittag für Familien mit und ohne Kinder, deren Angehörigen, Freunde, Nachbarn und der Bevölkerung aus Nah und Fern sein.

Zur Dämmerung und in den frühen Abendstunden wird der Spielplatz stimmungsvoll ausgeleuchtet, die Kinder können Ihre Martins-Fackeln mitbringen und erleuchten lassen. Während sich die Kinder an den Spielgeräten erfreuen und austoben, können Erwachsene bei gemütlicher Atmosphäre den ersten Glühwein probieren, heißen Kakao, Cappuccino, Kaffee und Kaltgetränke und Eierpunch genießen. Brigitte Kellerbach wird ihren selbstgebackenen Kuchen kredenzen und in ihrem Waldbüdchen hält sie so manche Leckereien für die Kinder bereit. Popcorn, Krapfen, Waffeln, Weihnachtsplätzchen und anderes gehören ebenso zum Angebot, leckeres vom Grill sowie Reibekuchen von besten Bönninghardter Kartoffeln. Auch eine warme Suppe soll kredenzt werden.

An einigen kleinen Geschenkständen von Bönninghardter Vereinen gibt es die ersten Geschenkideen, die auch zum Kauf angeboten werden. Johannes (Chang) Schmitz, Ulla Grosshardt mit Gitarre und Heinz Theo Baumgärtner Akkordeon werden mit den Kindern und Erwachsenen bei Lagerfeuerromantik Martins, Herbst- und Vorweihnachtslieder singen. Wer von den Gästen Lust hat, kann gerne seine Gitarre mitbringen und zu einer musikalischen Verstärkung beitragen. Im Waldklassenzimmer des Spielplatzes ist eine Zeltgarnitur märchenhaft ausgeleuchtet. Dort wird Frau Sabine Kluth aus Menzelen, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr spannenden Märchen erzählen. Brigitte Kellerbach und der Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum freuen sich auf eine tollen Spätnachmittag und Abend. Die Veranstaltung findet beim jedem Wetter statt und ist kein Ersatz für den Bönninghardter Martinszug, der übrigens am Freitag, 03.11. um 17.45 Uhr ab Bönninghardt-Schule stattfindet.

Willi Gerd Betten regiert die Heier Schützen

Willi Gerd Betten heißt der neue Schützenkönig der Bönninghardt. Nach einem spannenden Wettstreit mit Frank Schulze holteWilli-Gerd Betten mit dem 47. Schuß den Rest von der Vogelstange und führt den Bürgerschützenverein Bönninghardt durch das Schützenjahr. Zur Königin nahm er seine Frau Lydia Göldenboog-Betten und den Hofstaat bilden:Werner und Helma Hussmann, Frank Schulze und Marion Verhülsdonk, Hermann und Käthi Thiesen sowie Lothar und Vera Regnier.

Nach dem Antreten am Vereinslokal und der Kranzniederlegung am Ehrenmal marschierten die Schützen unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Wemb bzw. des Tambourcorps Bönninghardt zum Schießplatz. Nach den Ehrungen und den Ehrenschüssen begann das Preisschießen. Die Preisträger sind: 1. Hans-GerdWürfels; 2. Hendrik Betten; 3. Hermann Thiesen; 4. Michael Zejn; 5. Patrick Kempkes; 6. Carsten Saers;
Bei dem parallel stattfinden Preisschießen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wurden folgende Preisträger ermittelt: 1. Noah Paßen; 2. Lilli Besser; 3. Theresa Eickschen; 4. Maila Besser
Lange noch waren in der lauen Sommernacht die fröhlichen Stimmen auf der Schützenwiese zu hören. Bei Musik und Tanz, kühlen Getränken aus der Cocktailbar oder vom Bierstand wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Am kommenden Samstagfindet das traditionelle Schützenfest statt. Angetreten wird um 14:30 Uhr am Vereinslokal. Anschließend erfolgt nach der Abholung der Majestäten nebst Gefolge der Umzug mit Pausen bei der Kegelbahn Barth und der Kindertagesstätte St. Martin durch das Dorf. Nach dem Fahnenschwenken und der Preisverleihung wird im Anschluß mit den  befreundeten Nachbarbarvereinen aus der Gemeinde (Bürgerschützenevreine aus Drüpt und Bönninghardt-Vierquartieren sowie der Junggesellenschützenverein aus Alpen) der Krönungsgalaball gefeiert. Musikalisch wird der Abend bei freiem Eintritt durch die Band „Für Euch Live“ begleitet.

Hierzu lädt der Bürgerschützenverein Bönninghardt alle recht herzlich ein.

 

 Bürgerschützenverein Bönninghardt e.V.