Der Ortsvorsteher

 

Und noch was. Ich hoffe, dass sich das Bönninghardter Martinskomitee neu aufstellt. Denn unser Martinsevent ist keine Ersatzveranstaltung des traditionellen Martinsumzugs. Wie ich verstanden habe, ist die Bönninghardt-Schule bereit dafür, die Räumlichkeiten wieder bereit zu stellen..

 

Ein Blick in die Zukunft. Ich bin hocherfreut, dass es mir nach mehr als 15 Monaten gelungen ist, ein Grundstück für einen Mountainbike-Trail zu finden. Ich habe eben von  dem Eigentümer und seinem Pächter die Zustimmung erhalten. Nun geht es an die Aufgabe, aus dem großen Interessentenkreis eine Projektgruppe zu bilden, um diese weitere Attraktion für unsere Bönninghardt und unseren Kindern/Jugendlichen und für großgewordenen Biker eine Strecke auszubauen. In Kürze werde ich einen Termin vorschlagen und alle Interessierten zur einerVersammlung einladen und weiter berichten. 

 

Auf ein lebendiges Bönninghardt!

Chancen für die Bönninghardt und Vereine; Einsatz von SocialMedia Technik für unser Vereinsmarketing

 

 

Chancen für die Bönninghardt und Vereine; Einsatz von SocialMedia Technik für unser Vereinsmarketing 

 

Liebe Vereinsvorstände und Mitglieder, liebe Bönninghardter*innen,

 

ich schreibe Euch als Ortvorsteher und 2. Vorsitzenden unseres Fördervereins an.

 

Wir schauen oft, hier und da auch neidisch, wie anderen Orts Dorfgemeinschaft gelebt und erlebt wird. Gute Dorfgemeinschaft funktioniert auch bei uns „op de Hei“! Aber oft stelle ich als O.V. fest, dass der Informationsfluss vor einer Veranstaltung doch auch gestört ist. Ich habe einige Personen befragt, „kommst Du auch?“ „Weiß ich nichts von,“ war die Antwort.

 

Am kommenden Samstag, 03.09., in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr führt Marc Torke, er ist Social Media Experte und echter Bönninghardter, in dem Schulungszentrum von LEMKEN auf der Bönninghardt, Mühlenweg 69, eine „Grundschulung“ durch, die uns helfen soll, unser eigenes Vereinsmarketing bei FaceBook, Instagram und Co. aufzubauen bzw. zu verbessern.

 

Mit dem 10.08. hat Euer Förderverein für Naturschutz und Brauchtum eine Einladung mit der Bitte dazu verschickt, dass Ihr neben Eure Vereinsvorständen und interessierten Mitglieder*innen darüber in Kenntnis setzt. Das ist auch geschehen, scheinbar nicht überall. Bis max. 30 Plätze stehen zur Verfügung, aber  nicht einmal die Hälfte der Plätze sind belegt. Bitte legt Euch bis zum kommenden Mittwoch „ins Zeug“, damit die Schulungsplätze gefüllt sind. 

 

Anmeldung bitte an Alexander Kröll. Sprecht vor allen Dingen auch jüngere Interessierte an. Während der Pausen stehen selbstverständlich Getränke bereit und zum Schluss gibt es belegte Brötchen, so dass Zuhause für Euch die Küche „kalt“ bleiben kann. Das Seminar und auch die Verpflegung sind kostenfrei.

Also packen wir es an. 

 

Ich freue mich auf einen tollen Samstag, der uns neben Wissensvermittlung auch Freude bereiten wird, da bin ich sicher. 

 

Beste Grüße!

Herbert

Büdchenfest auf der Bönninghardt. Ein Kulturprogramm der besonderen Art.

Samstag, 06. August, auf dem Wald-Spielplatz 

 

Trinkhallen im Ruhrgebiet haben eine jahrhundertlange Tradition, sind Kulturgut und haben einen Kulturstatus der besonderen Art in Städten und Gemeinden desRuhrgebietes erlangt. Sie fördern das Zusammenleben in ihrem nachbarschaftlichen Umfeld und haben mehr denn je eine Daseinsberechtigung weil, sie dienen als Kommunikation-Plattform, sind identitätsstiften, gleichzeitig weltoffen und fördern die Migration.

Auch unser Waldbüdchen auf dem Waldspielplatz, heute geführt von Brigitte Kellerbach, existiert fast 50 JAHRE und ist für uns Bönninghardter*innen und unseren Gästen aus anderen Orten ein sozialer Treffpunkt. 

Worum geht`s?

Die Ruhrtouristik GmbH mit Sitz in Oberhausen organisiert zum dritten Mal den Tag der Trinkhallen bzw. den Tag des Büdchens. 50 ausgewählte Trinkhallen im gesamten Ruhrgebiet freuen sich darüber, dass sie nach einer Bewerbung mit Auswahlverfahren, den Zuschlag für einen spannenden und unterhaltsamen Samstagnachmittag bekommen haben. Auch unser Waldbüdchen auf dem Bönninghardter Spielplatz gehört dazu und darf sich zu den glücklichen Gewinnern zählen.

Viel soll noch nicht verraten werden, so die Ruhrtouristik GmbH, aber sicher ist, das Programm wird bunt und vielfältig – wie eine gemischte Tüte. In manchen Büdchen spielen Bands, DJs legen auf. Es gibt Comedy, Poetry und Kurzfilme Die teilnehmenden Trinkhallen sind im ganzen Ruhrgebiet verteilt – in EssenDortmund,Bochum, Oberhausen,Witten, Marl oder Duisburg.

Das Bönninghardter Kulturprogramm beginnt um 15.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr. Zauberkünstler/Clown, wie funktioniert Chemie und anderes z. B. Jagdhornbläser, ein DJ sorgt für die musikalische Untermalung und lädt nicht nur zum Zuhören ein, sondern bittet zum Tanz. Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen, ein umfangreiches Getränkeangebot, Süßigkeiten und Eis, sorgen für das leibliche Wohl und der Spielplatz ist für die Kids sowieso ein Erlebnis. 

Brigitte Kellerbach, unsere Hüttenwirtin mit ihrem Mann Rüdiger und der Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum freuen sich auf einen guten Besuch. Denn der Samstag ist gleichzeitig Ausklangswochenende der Sommerferien in NRW. Zu diesem Zeitpunkt fand alljährlich das Waldfest statt.